Nussberg

Nussberg: Eine der besten Rieden der Steiermark
Unser Weingut liegt sanft eingebettet zwischen den Hängen des Nussbergs, unsere Gäste besuchen uns hier und unsere kostbarsten Weine stammen aus dieser Riede. Der Nussberg ist unser Arbeits- und Lebensmittelpunkt. Seine Gegebenheiten sind außergewöhnlich.

Was begünstigt nun diese Riede? Warum wurden Nussberg-Weine schon vor Jahrzehnten auf repräsentativen Veranstaltungen des Landes getrunken? Der Wein führte damals schon aufwendig gestaltete Etiketten und räumt heute nationale und internationale Auszeichnungen ab.

Das Zusammenspiel von Ausrichtung, Boden und dem Ratscher Talkessel machen den Nussberg zu einer der besten Rieden der Steiermark.

Der Nussberg ist eine nach Süd–Süd-West gedrehte Lage mit Steigungen bis zu 90 Prozent. Die Sonne strahlt von frühmorgens bis zum Untergang auf die Rebstöcke.

Der Ratscher Kessel umgibt die Riede, schützt und wärmt sie. Winde der Koralpe bringen kühle Nächte und somit langlebige Weine. Seine Böden sind von Kalk geprägt. Ein Teil der Rebstöcke wurzelt in Kalk-Sandstein und ein anderer in Kalk-Mergel (sprich „Opok“). Eine besonders steil abfallende Flanke hat sogar Boden vulkanischen Ursprungs.

Der Nussberg beschenkt uns mit besten Voraussetzungen. Doch die Vielfalt der Böden und Ausrichtungen fordert intensive Arbeit. Wir unterscheiden auf den nur 12 Hektar etwa 20 Weingarten-Parzellen. Jede Parzelle wird entsprechend ihrer Gegebenheiten bewirtschaftet und getrennt von den anderen ausgebaut.

Der Nussberg erfüllt uns mit Arbeit. Wir sind hier aufgewachsen, kennen jeden Rebstock und Nussbaum sowie seine schönsten Plätze. Uns verbindet eine besondere Beziehung mit diesem Stück Land, auf dem wir den Großteil unseres Lebens verbringen. Wir freuen uns, wenn Sie uns hier besuchen!

 

März 2016